Hotel Nagglerhof auf Facebook Holidaycheck English Italian
Hotel Nagglerhof
Gitschtal
Zimmer von Hotel Nagglerhof

Die Genußssegion im kulinarischen Kärnten

In unserer Region werden viele kulinarische Spezialitäten angeboten, die auch hier produziert werden. Vom Speck angefangen werden auch Käse, Wild, Fleisch, aber auch Früchte wie Kartoffel, Kraut oder Polenta u.v.m. hergestellt. Zu diesen Früchten gibt es speziell eigene Veranstaltungen.

Speckfest in Hermagor am Pressegger See

Speckfest in Hermagor / Presseggersee - © www.hotel-naggler.at

Dieses Event findet schon seit über 20 Jahren im Zeitraum Anfang Juni in Hermagor statt. Bis zu 50 000 Besucher treffen sich an zwei Tagen und genießen den Speck in allen Varianten. Vom Speckbrot bis zu Frigga und natürlich auch mit Getränke vom Feinsten feiert man im Gailtal das größte kulinarische Fest des Jahres. Die Gailtaler Bauern produzieren das ganze Jahr ihren Speck, um dieses hochqualitative Produkt beim Speckfest den Gästen anbieten zu können. Der Gailtaler Speck ist qualitätsgesichert und mit dafür speziell vorgesehen Marken versehen.


Käsefest in Kötschach-Mauthen

Käsefest in Kötschach Mauthen: - © www.hotel-naggler.at

Diese Veranstaltung wurde 1995 aus der Taufe gehoben und findet jährlich Ende September statt. Eine Käsekönigin wird gekürt, es wird gefeiert und mit einem umfassenden Umzug wird das Käsefest in der Region Kötschach Mauthen umrahmt. Zur Geschichte des Käses: Die Geschichte des Käses reicht bis in die Steinzeit zurück. Es wird angenommen, dass bereits die Jäger und Sammler in den Mägen von jungen, Muttermilch trinkenden Wiederkäuern weißliche gallertartige Klumpen entdeckten. Diese, in den Mägen fermentierte Milch, wird als die Urform des Käses bezeichnet. Später, durch die beginnende Weidewirtschaft in der Mittelsteinzeit (ca. 10. u. 8. Jahrtausend v. Chr.) hatten die Menschen erstmals Zugang zu größeren Mengen tierischer Milch. Damals wurden vermutlich mehrheitlich Ziegen und Schafe gehalten. Die Kunst der Käserei entwickelte sich. Man versuchte in Gefäßen aus Ton oder in Tierblasen die Milch über Feuer oder in der Sonne sauer werden zu lassen. Gerann die Milch, entstand unter günstigen Gegebenheiten ein essbares, sehr gut lagerfähiges Lebensmittel.


Krautfest in Weißbriach

Krautfest im Gitschtal - © www.hotel-naggler.at

Anfang Oktober findet in Weißbriach alljährlich das schon traditionelle Krautfest statt. Ein ganzes Dorf steht hinter diesem Fest, alle Vereine helfen bei der Vorbereitung und Umsetzung mit. Als kulinarische Highlights werden Gerichte in Kombination mit Kraut zubereitet. Von einer Krautlasagne, über Krautfleckerl bis hin zu Selchfleisch mit Kraut, alle nur erdenklichen Varianten werden angeboten. Beim Krautfest werden im ganzen Ort Krautscheuchen aufgestellt und die drei schönsten erhalten einen Preis. Diese Krautscheuchen kann man schon Wochen vorher auf den Straßen im Dorf bewundern. Der Kreativität der Gitschtaler sind keine Grenzen gesetzt.